SPD Neuhausen bereitet sich auf Kommunalwahlkampf vor

Bild Vorstand SPD Neuhausen

06. August 2019

Neuhausen, 22. Juli 2019 – Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Neuhausen hat Mitte Juli Klausur gehalten. Neben der Organisation des neuen Vorstands stand auch der Kommunalwahlkampf auf der Tagesordnung. Bereits im April hatten die Neuhauser Genossinnen und Genossen auf ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung im Neuhauser Augustiner einen neuen 19-köpfigen Vorstand gewählt.

Einstimmig wurde Dr. Jörn Retterath, der seit 2017 die Geschicke der lokalen SPD leitet, als Vorsitzender wiedergewählt. Der 35-Jährige führt die rund 220 Genossinnen und Genossen im Ortsverein Neuhausen somit in das Kommunalwahljahr 2020. Retterath wird in seiner Arbeit von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden, Anna Lena Mühlhäuser (Fraktionsvorsitzende der SPD im Bezirksausschuss 9) und Maximilian Mieth, unterstützt, die beide ebenfalls mit großer Mehrheit in ihrem Amt bestätigt wurden. Auch der vor zwei Jahren erstmals gewählte Sebastian Thunich bleibt Schatzmeister. BA-Mitglied Apollonia Pramberger übergab ihr Amt als Schriftführerin nach unzähligen Jahren im engen Vorstand an Philipp Haas, der erst seit wenigen Monaten in München wohnt. Ihre reichhaltigen Erfahrungen wird Pramberger in den kommenden zwei Jahren in ihrer neuen Funktion als Beisitzerin in den Vorstand einbringen. Außer ihr unterstützen weitere vierzehn Beisitzerinnen und Beisitzer den engeren Vorstand:

Wiedergewählt wurden Christoph Petrik (AG Selbstständige), Fritz Stadler (AG für Arbeitnehmerfragen), Kurt Schiemenz, Antje Lenkeit, Joseph Langa-Nkodi, Larissa Fischer, Sebastian Stammler und Alexander Mors. Erstmals im Vorstand aktiv sind Ingeborg Zimmermann (AG 60plus), Stefan Grabl (AG sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen), Magdalena Siebert (Jusos), Anes Hasanbegovic, Anna Leuchtweis. Bei der Klausur nutzen die beiden Neumitglieder im Vorstand Magdalena Siebert und Anes Hasanbegovic die Chance die verschiedenen Erfahrungen der Mitglieder mit ihren frischen Ideen zu ergänzen. „Ich finde es sehr gut, dass wir im Ortsvereinsvorstand eine bunte und gute Mischung aus neuen und erfahrenen Mitgliedern, aus Jungen und Älteren, aus Frauen und Männern sowie aus Einheimischen und Zugezogenen haben. Damit bilden wir die vielfältige Einwohnerschaft in unserem Viertel ab und das spiegelt sich auch in den Themen, die wir in den kommenden zwei Jahren behandeln wollen“, so Retterath. Auch Ziele des Ortsvereins definierten die Vorstandsmitglieder am Wochenende. Dazu die stellvertretende Vorsitzende Anna Lena Mühlhäuser: „Bereits in den vergangenen zwei Jahren ist es uns gelungen, die Anliegen der Bürgerinnen und Bürgern in Neuhausen aufzugreifen und diese über Anträge im Bezirksausschuss sowie in der Bürgerversammlung zu einzubringen. Unser Ziel ist es, auch weiterhin die Themen der Menschen vor Ort aufzugreifen und die Politik für unser Viertel sozialdemokratisch zu gestalten.“ Und Schatzmeister Sebastian Thunich betonte: „Der Austausch mit den Neuhauserinnen und Neuhausern ist uns wichtig. Ihre Anregungen sind uns herzlich willkommen.“ „In den kommenden Monaten gelte es“, so Neumitglied Magdalena Siebert, „die Bürgerinnen und Bürger im Kommunalwahlkampf zu mobilisieren und von der SPD mit unseren Inhalten zu überzeugen.“ Die Grundlage für den Kommunalwahlkampf und die Wahl des Bezirksausschusses legte die SPD Neuhausen in der Klausur.

Aktuelle Themen und Veranstaltungshinweise auf Homepage des SPD-Ortsvereins Neuhausen unter www.spd-neuhausen.de oder auf der Facebook- Seite https://www.facebook.com/NeuhausenSPD/ .

Teilen